Verzeichnislinks in der Suchmaschinenoptimierung

Wenn es um ganzheitliches SEO geht, kommt man auch um das Thema Backlinks und Linkbuilding nicht umher. Denn Links sind wichtige Rankingfaktoren und können die Sichtbarkeit erhöhen. Hierbei sollte man den Google-Algorithmus im Blick behalten und seine SEO Aktivitäten entsprechend anpassen, weil sich die Gewichtung von Faktoren oder sogar komplette Faktoren immer wieder ändern. Links aus Bookmark- und Artikelverzeichnissen sowie Verzeichnislinks in der Suchmaschinenoptimierung sollten inzwischen nicht mehr Teil der Strategie sein, da sie gegen die Richtlinien für Webmaster verstoßen.

Was ist Linkbuilding?

Linkaufbau oder Linkbuilding ist Teil der OffPage-Optimierung. Mit diesen Rückverweisen sind Links von anderen Seiten gemeint, die auf Ihre Webseite verweisen. Um bestmögliche Resultate zu erzielen, sollten diese Seiten themenrelevant und möglichst autoritär sein. Es gibt vielfältige Strategien fürs Linkbuilding. Infolge einer guten Umsetzung können Sie ein besseres Ranking in den Suchmaschinenergebnissen erreichen und so mehr Traffic auf Ihrer Seite generieren. Denn für Google ist jeder relevante Backlink eine Empfehlung für Ihre Webseite.

Verzeichnislinks sind nicht natürlich

Google arbeitet permanent daran, seinen Algorithmus resistenter gegen Manipulationen zu gestalten. Während es vor einigen Jahren noch anerkannt war, Backlinks aus Verzeichnissen für sein Linkprofil zu verwenden und damit einen positiven Rankingeffekt zu erzielen, folgte eine Phase der Ambivalenz. Inzwischen gelten Backlinks aus Verzeichnissen und Bookmarklisten generell als nicht natürlich und müssen deshalb vermieden werden. Gerade die Natürlichkeit wird nämlich hoch gewichtet, um die Qualität der Suchmaschinenergebnisse zu garantieren und gegen Manipulationen zu schützen.

Vermeiden Sie Verzeichnislinks

Verzeichnislinks in der Suchmaschinenoptimierung sollten Sie also vermeiden, um eventuelle manuelle Maßnahme gegen Ihre Website zu umgehen. In den SEO Richtlinien Übersicht findet man weiter nützliche Tipps zum Thema. Ebenfalls unerwünscht sind Linkkäufe und -mieten, Linkfarmen, automatisierte Guest Postings u.v.m. als Teil der Linkaufbau-Strategie. Wenn Sie unsicher sind oder für eine regelmäßige Suchmaschinenoptimierung schlichtweg keine Zeit haben, empfiehlt sich die Konsultation einer entsprechenden Shopbetreuung oder Agentur.