Sicherheitslücken bei WordPress

Viele nutzen WordPress für ihren Versandhandel, ihre Website oder ihren Blog. Dabei vertrauen sie auf die Sicherheit des beliebten Content Management Systems. Doch zuletzt war diese Sicherheit durch mehrere Sicherheitslücken bei WordPress gefährdet. Diese Sicherheitslücken betreffen WordPress-Versionen zwischen 5.4 und 5.8. Hierzu seien vertraulich Schwachstellen gemeldet worden, welche das WordPress-Sicherheitsteam beheben konnten, bevor es zu Angriffen auf Seiten kam. Die Entwickler empfehlen das Update dringend. Hierfür steht ein Sicherheitspatch zur Verfügung.

Was sind Patches?

Mittels Patches (Pflastern) lassen sich Fehler in Programmen oder Betriebssystemen beheben. Sie dienen der Lösung von Sicherheitsproblemen und der Ergänzung von Funktionen. Dafür muss dann nicht die komplette Software neu aufgesetzt werden. Schützen Sie sich vor Hackerangriffen und Cyberattacken durch Sicherheitslücken, indem Sie Sicherheitspatches aus vertrauenswürdigen Quellen möglichst direkt installieren!

Wie Sie die Sicherheitslücken beheben

Damit Angreifer Ihre WordPress-Webseite also nicht attackieren können, stehen abgesicherte Versionen zum Download bereit. Bei den betroffenen Versionen handele es sich um WordPress 5.4 bis 5.8. Ein sofortiges Update sei ratsam, um die Sicherheitslücken bei WordPress zu schließen. Die abgesicherte Version WordPress 5.8.1 ist jetzt verfügbar. Das Sicherheits- und Wartungsrelease biete 60 Fehlerkorrekturen und 3 Sicherheitskorrekturen. Weiterhin habe man alle Versionen seit WordPress 5.4 aktualisiert. Neben dem direkten Download gibt es auch die Möglichkeit eines manuellen Updates über das Dashboard. Des Weiteren wird als nächste Hauptversion Version 5.9 kommen. Bei Aktivierung automatischer Updates dürfte der Aktualisierungsprozess bereits gestartet sein.

Was ist WordPress?

WordPress ist ein Website-Baukasten. Aktuell verwenden über 40 % aller Webseiten WordPress. Besonders beliebt ist das Content Management System unter Bloggern und Kleinunternehmern. Denn es ermöglicht die Verwaltung, Organisation und Veröffentlichung von Inhalten wie Bildern und Texten ohne Programmierkenntnisse. WordPress ist als Open Source Software grundlegend kostenlos. WordPress kann man für Blogs und Magazine, Foren, Business-, Affiliate- und Portfolio-Webseiten, Webshops und Versandhandel, einzelne Landing Pages u. v. m. verwenden. Wenn Sie Hilfe mit WordPress brauchen, eine Schulung zu WordPress absolvieren oder Alternativen zu WordPress kennenlernen möchten, helfen wir Ihnen kompetent weiter.