DHL vereinfacht Nutzung von Packstationen

Ab 10.11.2020 wird es für Endverbraucher einfacher, Packstationen zu benutzen. Vorher musste man bei jedem einzelnen Onlineshop die Packstation ins Adressbuch eintragen. Das war nicht einfach oder sogar unmöglich, je nach Konfiguration des Shops. Und in jedem Fall benötigte man einen Notizzettel mit der Anleitung, „wie ging das nochmal?“.
Ab dem 15. kann man im DHL Kundenkonto eine Weiterleitung aktivieren. Diese sorgt dafür, das ALLE Pakete, egal wo und wie bestellt, automatisch an die Packstation oder in eine Filiale umgeleitet werden. Mit einem Klick kann man diese ein- und ausschalten. Praktisch für den Urlaub oder an Tagen, an denen einem schon klar ist, das man eh nicht zu Hause sein wird. Ist dann wieder Regenwetter angesagt und man hat keine Lust zur Packstation zu dackeln, schaltet man die Umleitung wieder aus.
Das funktioniert sogar für die lieben Mitbewohner, und zwar ohne das jedes einzelne Familienmitglied ein DHL Konto bräuchte.

DHL baut derzeit das Netz an Packstationen massiv aus. Bis 2021 soll es bundesweit rund 7.000 Packstationen geben. Klar: jeder Kunde, der die Packstation benutzt, ist ein Kunde, den der DHL Mitarbeiter nicht mehr persönlich aufsuchen muss. Die Mitarbeiter werden somit entlastet.