Google markiert Produkte in der Bildersuche

Wer in der Google Bildersuche ganz genau hinschaut, sieht ein neues Symbol. Gibt man beispielsweise bei Google das Wort „Boot“ ein und klickt dann auf „Bilder“, gibt es gleich in der ersten Reihe mehrere Boote mit einem Etikett-Symbol und dem Hinweis „Produkt“. Darunter befindet sich der Produktname, die Domain und der Hinweis, ob das Produkt derzeit auf Lager ist.

Möglich wird das durch sogenannte „strukturierte Daten“. Hierbei wird das Template im Quellcode, also im Hintergrund, so umgebaut, das für jedes Produkt zusätzliche, maschinenlesbare Informationen zu Preis, Bewertungen, Marke, Lager etc ausgegeben werden.

Die Produktmarkierung ist übrigens nur eine von mehreren. So kann man auch lizenzierbare Bilder sofort erkennen. Würde man also „Boot Shutterstock“ eingeben, so sieht man bei vielen Bildern ein kleines Bildsymbol unten links. Geht man mit der Maus darüber, steht dort „lizenzierbar“. Man kann also Nutzungsrechte an diesem Bild erwerben.