Teamviewer auch für Firmen kostenlos

Durch die Coronakrise sitzen nun tausende Arbeitnehmer im Homeoffice – und müssen sich plötzlich mit Programmen zur Zusammenarbeit auseinandersetzen.
Die Firma Teamviewer sieht hier wohl das Potential für gewerbliche Neukunden. Zur Erinnerung: Teamviewer ist für Privatpersonen kostenlos, für Firmen und deren Mitarbeiter jedoch nicht. Dazu misst Teamviewer die Anzahl der Fernwartungen. Aber einer bestimmten Menge wird hier ein gewerblicher Gebrauch angenommen.

Teamviewer hat nun gegenüber der PC Welt bestätigt, das es wegen des Corona Virus eine Duldung der gewerblichen Nutzung der kostenlosen Lizenz geben wird. Bedeutet, es gibt keinen Anspruch darauf, aber zumindest gibts in den nächsten Wochen auch keinen Ärger deswegen.

Auch andere Firmen haben nachgezogen. Microsoft bietet für digitalen Fernunterricht seine Software „Teams“ kostenlos an. Und auch die Anbieter LogMeIn und Cisco haben zumindest für ein paar Wochen ein kostenloses Angebot freigeschaltet.